Kreuzfahrten | Reiseberichte | Tipps | News
10 Tipps erste Kreuzfahrt

10 Tipps für deine erste Kreuzfahrt

Ich kenne es aus eigener Erfahrung: Als Kreuzfahrtneuling macht man sich vor der ersten Reise viele Gedanken. Das immer weiter wachsende Angebot an Routen und Reedereien trägt nicht gerade zur Einfachheit der Reiseplanung bei. Um etwas Licht ins Dunkeln zu bringen, habe ich meine 10 Tipps für deine erste Kreuzfahrt zusammengefasst.

1. Wann ist eine Kreuzfahrt das Richtige für dich?

Diese Frage ist natürlich eher schwierig zu beantworten. Überlegen solltest du dir es anhand der grundsätzlichen Unterschiede einer Kreuzfahrt im Vergleich zu einem “herkömmlichen” Urlaub.

Bei einer Kreuzfahrt hast du den großen Vorteil viele Länder, Städte und Kulturen in relativ kurzer Zeit kennen zu lernen. Nachteil dabei: Du hast in der Regel jeweils nur einen Tag pro Hafen Zeit, manchmal auch nur wenige Stunden.

Weiter Vorteil einer Kreuzfahrt ist, dass dich dein Hotel begleitet auf deiner Reise begleitet. Sprich du packst deinen Koffer nur einmal aus und kannst das Rundum-sorglos-Paket an Bord genießen. Möglicher Nachteil: Du hast an Bord, besonders an Seetagen, immer sehr viele Menschen um dich herum.

Grundsätzlich ist einer Kreuzfahrt aber genau das Richtige, wenn du das Meer liebst und in kurzer Zeit viel erleben möchtest, sowohl an Land als auch an Bord.

2. Mit welcher Reederei soll es wo hingehen?

Mach dir zu Beginn deiner Planung Gedanken darüber, welches Ziel dich besonders interessiert. Die Auswahl der Routen lässt mittlerweile keine Wünsche mehr offen. Du kannst heiße Regionen genauso erkunden wie die Polargebiete.

Bei der Wahl der Reederei solltest du dich vorher über das grundlegende Konzept einer Reederei informieren. Es gibt teilweise deutliche Unterschiede und deine gewünschte Partystimmung wirst du wahrscheinlich nicht überall antreffen. Bei der Wahl kannst du außerdem auf die Bordsprache, das kulinarische Angebot und die Freizeitaktivitäten an Bord achten. Letztendlich hat jede Reederei eine andere Zielgruppe und stimmt das Programm auf diese ab.

3. Welche Kabine?

Wie du vielleicht weißt, unterscheidet man allgemein zwischen Innen-, Außen- und Balkonkabinen. Während viele Sparfüchse auf Innenkabinen schwören, fühlen sich andere wiederum in einer kleinen Kabine ohne Tageslicht überhaupt nicht wohl. Wenn es etwas mehr Licht sein soll, ist die Außenkabine mit einem Fenster ein guter Kompromiss. Wenn du allerdings auch jederzeit die frische Luft und die Ruhe auf einem eigenen Balkon genießen möchtest, solltest du eine Balkonkabine buchen. Wer noch mehr Platz und Luxus möchte kann auch eine Suite buchen.

Bei der Antwort auf die Frage kannst du auch das Reiseziel mit einbeziehen. Wenn du im Winter unterwegs bist, brauchst vielleicht gar keinen Balkon. Im Sommer hingegen kann es angenehmer sein, nicht nur die Luft aus der Klimaanlage einzuatmen.

Der Preisunterschied zwischen den Kabinenvarianten variiert übrigens von Reederei zu Reederei und ist bei fast jedem Schiff anders.

4. Informiere dich online oder lasse dich in einem Reisebüro beraten

Wenn du dir nun immer noch nicht ganz sicher bist, lass dich beraten. Es gibt mittlerweile zahlreiche Reisebüros, die sich sehr gut mit Kreuzfahrten auskennen. Vielleicht kennst du auch ein spezielles Kreuzfahrtreisebüro in deiner Nähe. Bei mir in Osnabrück hat zum Beispiel die Astoria Kreuzfahrten-Zentrale ihren Sitz. Die Mitarbeiter haben einen umfassenden Überblick über Routen, Reedereien, Kabinen und verfügen über eine menge Erfahrung. Wenn du lieber online schaust, solltest du mal einen Blick auf die Videos vom Schiffstester werfen. Dort findest du zu zahlreichen Schiffen ein passendes Video.

Wichtig zu wissen, wenn du eine Kreuzfahrt im Reisebüro buchst, zahlst du meistens den gleichen Preis wie online. Dadurch das die Reedereien sich selbst vermarkten sind die Preise, bis auf wenige exklusive Angebote, überall gleich. Einen aufwendigen Preisvergleich kannst du dir also sparen. Wann der beste Zeitpunkt zum Buchen ist, erkläre ich dir in diesem Beitrag.

5. Gehe bei der Anreise auf Nummer sicher

Damit deine Reise überhaupt entspannt beginnen kann, solltest du auf keinen Fall das Schiff verpassen. Der sicherste Weg ist die Buchung der Anreise über die Reederei. So bist du auf jeden Fall abgesichert und wirst im schlimmsten Fall entschädigt. Planst du deine Anreise hingegen individuell, liegt das Risiko bei dir. Es bietet sich also an, besonders bei weit entfernten Starthäfen frühzeitig anzureisen. Bei Flügen zum Beispiel einen Tag vorher. Dann hast du noch einen ausreichenden zeitlicher Puffer falls Verzögerungen auftreten.

6. Informiere dich vorher über deine Reiseziele

jeder hat wahrscheinlich schon einmal einen Tagestrip in eine andere Stadt oder Region gemacht. Dementsprechend weißt du, dass deine Zeit nur begrenzt ist. Im Idealfall solltest du dir also schon vor dem jeweiligen Hafen überlegen, was du unternehmen möchtest. Ausflüge kannst du nämlich schon lange im voraus direkt bei deiner Reederei oder bei lokalen Anbietern buchen. Wenn du lieber auf eigene Faust unterwegs bist, ist eine genauere Planung bei unbekannten Zielen ohnehin zu empfehlen. Nichts ist nämlich schlimmer, als wenn du im nachhinein den Gedanken hast, etwas wichtiges verpasst oder gar den Tag verschwendet hast. Wenn der Weg für dich das Ziel ist, kannst du dich natürlich auch einfach von den Eindrücken vor Ort treiben lassen. Ein organisierter Ausflug oder das eigene umfangreiche Programm lässt meist nur wenig Platz für Entspannung zu. Das ist schließlich der Grund, warum du Urlaub machst.

7. Genieße an einem Hafentag die Ruhe an Bord

Apropos Hafentag. Es kommt mit Sicherheit auch vor, dass du keine Lust auf einen Ausflug hast, du bereits alles kennst oder deine Füße sowieso schon vom vorherigen Tag wehtun. Mein Tipp: Schlafe an einem Hafentag einfach mal aus und genieße die Ruhe an Bord. Wenn die meisten deiner Mitfahrer an Land sind, merkst du, dass es viel entspannter an Bord ist. Kein Gedränge am Buffet, keine belegten Liegen auf dem Pooldeck und keine Wartezeiten bei den Freizeitaktivitäten an Bord.

8. Aufgepasst! Kostenfallen an Bord

Kreuzfahrten zählen nach wie vor nicht zu den günstigsten Reisemethoden. Bereits im Vorhinein solltest du daher bedenken, dass auf dich, neben dem Reisepreis, auch weitere Nebenkosten zukommen können. Informiere dich vor deiner Reise bei deiner Krankenkasse hinsichtlich einer Auslandskrankenversicherung. Auf internationalen Gewässern und in fernen Ländern solltest du dich unter Umständen besser absichern. Ein Arztbesuch an Bord kann ebenso wie eine Behandlung im Ausland, schnell hohe Kosten nach sich ziehen.

Desweiteren solltest du weitere potenziellen Kostenfallen an Bord im Blick haben. Vor allem die solltest du bei der handynutzung aufpassen. Auf dem offenen Meer wird die Nutzung schnell teuer, da alles über eine Satellitenverbindung abläuft. Als Alternative bieten alles Reedereien verschiedene Datenpakete für die Internetnutzung an. Auch diese sind im Vergleich zu deinem normalen Tarif deutlich teurer. Wer auf das Handy verzichten kann, hat bei einer Kreuzfahrt immer eine gute Gelegenheit dazu.

Zusammengefasst solltest du auch immer einen Überblick über dein Bordkonto behalten. Alle Ausgaben die du an Bord tätigst, sei es für Getränke, Landausflüge oder sonstige Extras, werden über dein Bordkonto abgerechnet und dir im Nachhinein in Rechnung gestellt. Wenn du dir unsicher bist, kannst du dich jederzeit über den aktuellen Stand an Bord informieren.

9. Seekrankheit

Eine der häufigsten Ängste die Neulinge haben, ist es Seekrank zu werden. Dazu eines voraus: nicht jeder wird automatisch auf einem Schiff Seekrank. Es gibt Menschen, deren Körper neigt eher dazu und andere haben wiederum nie Probleme damit. Letztendlich weißt du es erst, wenn es soweit ist. Alle modernen Schiffe sind aber mit guten Stabilisatoren ausgestattet, die normalen Wellengang vollständig ausgleichen können. Sollte es doch einmal stürmisch werden (ich habe es selbst bei einer Kreuzfahrt im Mittelmeer erlebt), solltest du folgende Tipps beachten: 1. Am wenigsten merkst du in der Mitte des Schiffs auf dem untersten Deck. 2. Versuche, sofern möglich, viel frische Luft zu schnappen. 3. Es klingt zwar komisch, aber mit einem vollen Magen wird dir nicht so schnell schlecht. 4. Wenn nichts mehr geht, bekommst du häufig an der Rezeption Tabletten gegen deine Beschwerden. Du kannst auch vorsichtshalber selbst Reisetabletten mitnehmen. 5. Seekrankheit ist auch eine Sache des Kopfes. Mach dir nicht zu viele Gedanken darüber und lenke dich ab.

10. Genieße deine erste Kreuzfahrt und sei offen für neue Erfahrungen und Bekanntschaften

Zu guter Letzt solltest du dich vor allem auf deine erste Kreuzfahrt freuen. Für mich ist es derzeit genau die richtige Reiseform mit einer breiten Mischung. Du kannst es dir an Bord gut gehen lassen und erlebst bei deinen Stopps so viel Neues. Sei offen für fremde Kulturen und auch für deine Mitreisenden. Auf Kreuzfahrten sind schon viele enge Freundschaften beim gemeinsamen Abendessen und Feiern entstanden.

 

Ich hoffe, dir helfen diese Tipps bei deiner Planung weiter und wünsche dir eine erholsame Zeit auf den Meeren dieser Welt. Wenn dir etwas Wichtiges in meiner Auflistung fehlt, lass es mich wissen. Gerne ergänze ich den Artikel weiter.

Mehr Tipps rund ums Thema Kreuzfahrten findest du hier:

Die Mein Schiff 6 am Cruise Terminal Altona in Hamburg.

So machst du Kreuzfahrt-Schnäppchen

Eine Woche östliches Mittelmeer für nur 333€. Geht das? Grundsätzlich ja, ein entsprechendes Angebot gab es letztes Jahr im Rahmen ...
Weiterlesen …
Einer meiner Lieblingsplätze an Bord der Mein Schiff 2: Die Hängematten auf Deck 14.

Buchtipps für Kreuzfahrten

Abschalten und Entspannen gehört auf jeden Fall zu einer guten Kreuzfahrt dazu. Damit es auf der Sonnenliege nicht ganz so ...
Weiterlesen …
Die AIDAperla vor der Elbphilarmonie in Hamburg.

TOP 5 der Kreuzfahrthäfen in Europa

Ein Grund eine Kreuzfahrt zu machen sind immer auch die Reiseziele. Auf meinen bisherigen Kreuzfahrten konnte ich schon einige Städte ...
Weiterlesen …
Geschenktipps

5 Geschenktipps für Kreuzfahrtfans

Weihnachten oder der nächste Geburtstag stehen vor der Tür und du suchst noch nach einem passenden Geschenk für einen Fan ...
Weiterlesen …
Der Bug der AIDAperla.

AIDAperla vs Mein Schiff 1 – Teil 2

Die große Frage AIDA oder TUI Cruises ist längst nicht mehr ein Frage des Konzepts. Ich möchte an dieser Stelle ...
Weiterlesen …
Die neue Mein Schiff 1 im Hamburger Hafen.

AIDAperla vs. Mein Schiff 1 – Teil 1

Die große Frage AIDA oder TUI Cruises ist längst nicht mehr ein Frage des Konzepts. Ich möchte an dieser Stelle ...
Weiterlesen …
Die AIDAperla im Hafen von Livorno.

5 Tipps für deine erste AIDA-Kreuzfahrt

Nachdem ich dir kürzlich zehn Tipps für deine erste Kreuzfahrt gegeben habe, ist es nun an der Zeit das Ganze ...
Weiterlesen …
10 Tipps erste Kreuzfahrt

10 Tipps für deine erste Kreuzfahrt

Ich kenne es aus eigener Erfahrung: Als Kreuzfahrtneuling macht man sich vor der ersten Reise viele Gedanken. Das immer weiter ...
Weiterlesen …
MS EUROPA 2 im Hamburger Hafen.

Wann buchen?

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Buchen einer Kreuzfahrt? Angesichts vielfältiger Angebote und der Möglichkeit weit über ein Jahr im ...
Weiterlesen …

Alleine auf Kreuzfahrt – Tipps für Alleinreisende

In der Vergangenheit richteten sich Kreuzfahrten in erster Linie an Paare. Die gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland zeichnet sich allerdings durch ...
Weiterlesen …