Kreuzfahrten | Reiseberichte | Tipps | News

Emsüberführung

Emsüberführung Norwegian Bliss vor dem Emssperrwerk bei Gandersum.

Emsüberführung

Wenn zwei Mal im Jahr Tausende Menschen vom Deich auf die Ems schauen, ist es wieder soweit: Ein Neubau der MEYER WERFT wird auf faszinierende Art und Weise über die Ems überführt. Ein Manöver, das viel Planung und Rücksicht auf das Ökosystem Ems erfodert.

Die Emsüberführung an sich ist eigentlich nur das letzte Glied in einer langen Planungskette der Werft, Reederei und vielen weiteren Beteiligten wie Lotsen und Schlepper. Verdeutlichen kann man dies am Beispiel der AIDAnova, die im Oktober 2018, als bis dato größtes in Deutschland gebautes Kreuzfahrtschiff, die Emspassage von Papenburg bis Emden auf sich nimmt.

Die Taufe der AIDAnova steht bevor
Die AIDAnova wurde am 21. August 2018 ausgedockt.

In der Regel verlässt ein Kreuzfahrtschiff rund vier bis sechs Wochen vor der Überführung die Werfthalle der MEYER WERFT. Am Ausrüstungskai der Werft folgen in den kommenden Wochen weitere Arbeiten am und im Schiff. So erhält es beispielsweise die Rettungsboote und die ersten Kabinen werden vollendet.

Hinter den Kulissen laufen zeitgleich die Planungen weiter. Gemeinsam legen alle Beteiligten einen potenziellen Überführungszeitraum fest und stimmen diesen mit allen relevanten Stellen ab.

Maßarbeit für die Lotsen

Auf der anderen Seite der Grenze, in Wageningen, übt unterdessen ein Team der Emder Lotsenbrüderschaft das gut 10-12-stündige Manöver wieder und wieder. Jedes Schiff wird zum ersten Mal bewegt und “fühlt” sich für Lotsen, Kapitän und Besatzung anders an. Besonders wichtig ist das Training in Bezug auf die Engstellen, wie die Dockschleuse der Werft, die Friesenbrücke bei Weener oder die Jann-Berghaus-Brücke bei Leer. Hinzu kommen einige Kurven durch die sich das Schiff mit über 300 Metern Länge schlengeln muss. Während der Emsüberführung wird das Schiff zudem von zwei Schleppern, jeweils an Bug und Heck, unterstützt und stabilisiert.

Vorläufiges Ziel: Eemshaven

Emsüberführung Norwegian Bliss
Emsüberführung  der Norwegian Bliss

Wenn alles reibungslos funktioniert hat und das Schiff das Emssperrwerk bei Gandersum erfolgreich passiert hat, dreht es im Emder Hafenbecken und setzt seine Reise nach Eemshaven fort. Vom niederländischen Hafen aus folgen die ersten Testfahrten auf der Nordsee und das Schiff wird mit allen noch benötigen Dingen von Möbeln über Geschirr bis zur Bettwäsche ausgestattet.

Nach und nach werden nun die einzelnen Bereiche kontrolliert und von der Reederei abgenommen. Bis zur offiziellen Übergabe an die Reederei ist die MEYER WERFT für alle Abläufe an Bord verantwortlich.

Umwelteinfluss – Masterplan Ems 2030

Um die großen Kreuzfahrtschiffe überführen zu können, muss die Ems regelmäßig aufgestaut werden um den nötigen Tiefgang herzustellen. Besonders die Aufstauungen des natürlichen Gewässers sind bei Umweltverbänden umstritten. Die Aufstauung an sich ist kein natürlicher Vorgang und wirkt sich entsprechend auf das Ökosystem der Ems aus. Nach langem Hin und Her konnten sich alle Beteiligten zumindest auf klare Regeln einigen:

  • Sommerstau: maximale Stauhöhe +1,75 m über Normalhöhennull (1. April bis zum 15. September) für bis zu 12 Stunden Aufstauzeit
  • Winterstau: maximale Stauhöhe +2,7 m über Normalhöhennull ( 16. September bis zum 31. März) für bis zu 52 Stunden Aufstauzeit

Damit die Ems auch in Zukunft ein geschützter Bereich bleibt und das Ökosystem stabilisiert werden kann, einigten sich Land, Kommunen und die regionale Wirtschaft auf den Masterplan Ems 2030. Dieser beinhaltet verschiedene Maßnahmen zum Schutz der Ems und umfasst zahlreiche Handlungsfelder. Die Kontrolle der Emsüberführungen ist nur ein kleiner Teil des Plans. Die MEYER WERFT hat den Plan mitgestaltet und leistet damit einen wertvollen Anteil. Nicht ganz uneigennützig, denn ohne die Möglichkeit der Schiffsüberführung ist einer der größten Arbeitgeber im Emsland in Gefahr.

Die kommenden Emsüberführungen im Überblick:

  • Norwegian Encore – September 2019

Infografik zur Emsüberführung

Infografik Emsüberführung - Auf einen Blick
Infografik Emsüberführung – Auf einen Blick

Aktuelle News von der MEYER WERFT:

Die Spectrum of the seas an der Meyer Werft in Papenburg.

Spectrum of the Seas – Vorschau Emsüberführung

Die Spectrum of the Seas an der Meyer Werft in Papenburg. Bald ist es wieder soweit: Am 19./20. März soll ...
Weiterlesen …
Mein Schiff 2 in Lissabon getauft

Mein Schiff 2 in Lissabon getauft

„Auf diesen Tag haben wir gewartet“ singt die deutsche Elektropop-Band Glasperlenspiel in dem Tauf-Song „Unsere Zeit“ von TUI Cruises. Jetzt hatte ...
Weiterlesen …
TUI Cruises übernimmt Mein Schiff 2

TUI Cruises übernimmt Mein Schiff 2

TUI Cruises hat die neue Mein Schiff 2 in Kiel übernommen. Das Schwesterschiff der Mein Schiff 1 ist das siebte ...
Weiterlesen …
Die Mein Schiff bei ihrer Ankunft in Kiel. Foto: TUI Cruises

Mein Schiff 2 liegt in Kiel bereit

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass TUI Cruises in kürze das neue Flottenmitglied, die Mein Schiff 2, in ...
Weiterlesen …
Schiffstaufen, Cruise Days & Co. - Kreuzfahrtevents 2019

Schiffstaufen, Cruise Days & Co. – Kreuzfahrtevents 2019

Schneller als Gedacht steht wieder ein neues Jahr vor der Tür. Doch statt dem alten Jahr hinterher zu trauern, gibt ...
Weiterlesen …

Meyer Werft übergibt AIDAnova

Es scheint endlich vollbracht. Die Meyer Werft hat die AIDAnova mit rund vierwöchiger Verspätung in Bremerhaven an AIDA Cruises übergeben ...
Weiterlesen …