Kreuzfahrten | Reiseberichte | Tipps | News
Rathaus Marseille Vieux Port

Mit AIDAperla in Marseille

Tag 6 – Marseille

Der nächste Tag war angebrochen und die Frühaufsteher, wie ich, wurden mit einem traumhaften Sonnenaufgang über Marseille belohnt. Zum Glück hatte ich die Kamera mit an Deck genommen und konnte diese schönen Momente für euch festhalten.

Shuttlebus gesucht

Als ich von Bord ging, war es dann schnell vorbei mit der morgendlichen Romantik. Jetzt war es nämlich an der Zeit den Hafen eigenen Shuttlebus zu finden. Im Internet und Foren hatte ich bereits davon gelesen. Die Informationslage war dennoch etwas schwierig, da die Tage an dem der Shuttle fährt nur schwer zu finden sind. Das einige Andere den Weg Richtung Shuttle wählten ließ die Zuversicht bei mir aber schnell steigen. Und tatsächlich war die Bushaltstelle und der bereit stehende Bus nicht zu übersehen. Man muss lediglich ein paar Schritte in Richtung Marseille gehen. Besonders praktisch am Shuttle ist, dass er kostenlos ist und ausschließlich über das Hafengelände fährt. Staus, wie ich ihn am Vorabend in Marseille erlebt hatte, sind daher nahezu ausgeschlossen. Nach guten zehn Minuten erreichten wir die Endhaltestelle hinter dem Einkaufszentrum Terrasses du Port. Dazu aber später mehr.

Der lange Weg zum Ziel

Das Einkaufszentrum liegt am Rande vom Industriehafen der sich entlang der Küste über mehrere Kilometer erstreckt. Von hier aus ging es zunächst in Richtung Vieux Port. Wenn man der Hauptstraße entlang des Hafens folgt, ist er nicht zu verfehlen. Vorbei an der Cathèdrale La Major landete ich nach gut 20 Minuten am Fort Saint-Jean, direkt an der Hafeneinfahrt in den Vieux Port.

Fischer im Vieux Port Marseille
Ein Fischer im Vieux Port Marseille.

Hier traf ich auch auf Mitreisende die mit dem AIDA-Shuttlebus in die Stadt gefahren waren. Kurzerhand fand ich mich mit einer weiteren Alleinreisenden zusammen um gemeinsam den Aufstieg zur Notre Dame de la Garde zu meistern. Gemeinsam ging es nun einmal um das Hafenbecken, vorbei an einigen geschäftstüchtigen Fischern, auf die südliche Seite. Die Notre Dame de la Garde, die übrigens auf 161 Metern Höhe liegt, verloren wir dabei nicht aus den Augen. Die Höhe bedeutete allerdings auch, dass meine Begleitung aus Berlin und ich da hoch müssen. Zum Glück waren wir zu Zweit und konnten uns auf dem langen Anstieg gut unterhalten. Die unzähligen Treppenstufen meisterten wir einigermaßen problemlos.

Über den Dächern von Marseille

Nach rund einer Stunde gemütlichen Aufstiegs, hatten wir es endlich geschafft. Kurzer Tipp nebenbei: es fährt natürlich auch ein Bus nach oben. Wir waren dennoch stolz es zu Fuß geschafft zu haben und wurden mit einem einmaligen Ausblick über das sonnige Marseille belohnt. An dieser Stelle sagen Bilder mehr als Worte.

Aussicht Notre Dame de la Garde Marseille
Die Aussicht vom Plateau der Notre Dame de la Garde auf den Hafen von Marseille.

 

Die Notre Dame de la Garde in Marseille
Die Notre Dame de la Garde in Marseille.

Shoppingfans aufgepasst

Der folgende Abstieg war dann natürlich um einiges leichter und wir kamen schnell wieder unten am Vieux Port an. Hier trennten sich dann auch unsere Wege

Ein bunter Einkaufswagen in der Altstadt von Marseille.
Ein bunter Einkaufswagen in der Altstadt von Marseille.

wieder. Der lange Weg hatte sich auf jeden Fall mehr als gelohnt. Mein Weg führte mich dann wieder um den Vieux Port, durch die Altstadt und wieder an der Cathèdrale La Major zurück zum Einkaufszentrum Terrasses du Port.

Terasse des Einkaufszentrums Terrasses du Port
Der Blick von der Terasse des Einkaufszentrums Terrasses du Port.

Wer das Shoppen liebt, wird hier auf jeden Fall fündig werden. Mit fast 200 Geschäften auf mehreren Etagen wird hier Jeder fündig. Ein riesiges gastronomisches Angebot rundet das Angebot ab. Das Highlight sind aber nicht die Shops uns das Essen, sondern die gut 250 Meter lange Terrasse mit Blick auf den Hafen. Selbst wenn man keine Lust auf Shopping hat, sollte man sich diesen Ausblick nicht entgehen lassen.

Der Shuttlebus hält, wie bereits erwähnt, direkt hinter dem Einkaufszentrum. Im Idealfall schafft man es so in weniger als einer halben Stunde vom Schiff in das Einkaufszentrum. Wenig später nutzte ich die Verbindung dann auch wieder zurück zum Terminal.

Wasseraction und Live-Auslaufen

Zurück an Bord war es Zeit für eine Abkühlung im Four Elements. Genauer gesagt testete ich die beiden Wasserrutschen Racer. Die Bestzeit gelang mir zwar nicht aber die Rutsche zählt definitiv zu den Freizeithighlights an Bord. Besonders gefallen hat mir der zwischenzeitliche Rundum-Blick durch die gläserne Röhre.

Die MS Artania im Hafen von Marseille.
Die MS Artania im Hafen von Marseille.

Um 17:00 Uhr hieß es dann schon wieder Leinen los in Marseille. Das Laufen wurde live von der Brücke im Theatrium und auf den Kabinen übertragen. Es bot sich die einmalige Gelegenheit unserem Kapitän Janauschek über die Schultern zu schauen. Mit seiner gewohnten Gelassenheit meisterte er das Manöver ohne Fehler und hatte nebenbei auch noch Zeit um die einzelnen Arbeitsschritte für die Laien zu erklären.

Vorbei an der MS Artania von Phoenix Reisen steuerten wir das nächste Ziel, Barcelona, an. In Barcelona nehme ich euch dann mit auf eine Rundtour mit dem Fahrrad.

 

Meine weiteren Reiseberichte findest du hier:

Die AIDAnova im Hafen von Arrecife auf Lanzarote. Im Hintergrund ist die Zenith von Pullmantur Cruises zu sehen.

Reisebericht Kanaren & Madeira 4 – AIDAnova

Im März 2019 war es endlich soweit. Nachdem ich bereits 2018 beim Ausdocken und bei der Taufe der AIDAnova in ...
Weiterlesen …
Norwegian Breakaway Kapitän Matko Candrilc

Kurzbesuch auf der Norwegian Breakaway

Die Norwegian Breakaway in Warnemünde. Wie du vielleicht schon gesehen hast, war ich beim ersten Rostock Cruise Festival (14.-16.9.2018) in ...
Weiterlesen …
Die AIDAmar bei der Auslaufparade des Rostock Cruise Festival 2018.

Rostock Cruise Festival macht Lust auf Kreuzfahrt

Vom 14. bis zum 16. September fand in Rostock-Warnemünde erstmals das Rostock Cruise Festival statt. Die neue Schwesterveranstaltung der Hamburger ...
Weiterlesen …
Der Ausblick vom Bett der Himmel & Meer Suite an Bord der neuen Mein Schiff 1.

Meine neue Suite – Reisebericht Vorfreudefahrt #5

Das letzte Ziel auf meiner Vorfreudefahrt mit der neuen Mein Schiff 1 war die dänische Hauptstadt Kopenhagen. Mein Motto des ...
Weiterlesen …
Der Ausblick vom Liegeplatz in Göteborg.

Sonne, Eis und Meer – Reisebericht Vorfreudefahrt #4

Nach dem verregneten Tag in Oslo war das nächste Ziel meiner Vorfreudefahrt mit der neuen Mein Schiff 1 Göteborg. Eine ...
Weiterlesen …
Die neue Mein Schiff 1 in Oslo.

Oslo – Vorfreudefahrt Neue Mein Schiff 1 – Reisebericht #3

Eine Kreuzfahrt Richtung Norwegen steckt immer voller Überraschungen. Dies trifft besonders auf das dortige Wetter zu. Während die einen schlechtes ...
Weiterlesen …
Die AIDAperla vor der Elbphilarmonie in Hamburg.

AIDA lässt Hamburg erleuchten – Hafengeburtstag #2

Bist du Frühaufsteher? Ich selbst in der Regel schon, allerdings klingelt mein Wecker dann trotzdem nicht schon um 5:00 Uhr ...
Weiterlesen …
Taufe der neuen Mein Schiff 1 in Hamburg.

Taufe der Mein Schiff 1 – Hafengeburtstag 2018 #1

Einmal im Jahr verwandelt sich der Hamburger Hafen in eine riesige Festmeile und feiert seinen Geburtstag. In diesem Jahr der ...
Weiterlesen …
Von der neuen Hohe Luft Bar an Bord der neuen Mein Schiff 1 hat man einen herrlichen Ausblick.

Reisebericht Vorfreudefahrt Neue Mein Schiff 1 – #1

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Endlich war es soweit und die neue Mein Schiff 1 startete zu ihrer ersten ...
Weiterlesen …
Emsüberführung Norwegian Bliss

Emsüberführung Norwegian Bliss

14.03.2018, es ist kurz nach Drei am Morgen und ich sitze im Auto in Osnabrück. Ein paar Stunden Schlaf mussten ...
Weiterlesen …
AIDAperla im Hafen von Palma de Mallorca

Abreise & Fazit AIDAperla

Ich war im Dezember 2017 mit der AIDAperla im Mittelmeer unterwegs. In meinen täglichen Reiseberichten und Vlogs berichte ich von ...
Weiterlesen …
Der Strand von Barcelona. Im Sommer auch für Kreuzfahrer ein schönes Ziel.

Reisebericht AIDAperla – Mit dem Fahrrad durch Barcelona

Das letzte Ziel meiner Reise mit der AIDAperla im Mittelmeer war Barcelona. Wie in den vorangegangenen Tagen zählte ich wieder zu ...
Weiterlesen …
Rathaus Marseille Vieux Port

Mit AIDAperla in Marseille

Tag 6 - Marseille Der nächste Tag war angebrochen und die Frühaufsteher, wie ich, wurden mit einem traumhaften Sonnenaufgang über ...
Weiterlesen …

Reisebericht AIDAperla – Von Pisa nach Marseille

Tag 4 Von Civitavecchia führte uns die Reise nun nach Livorno. Eine Stadt die, ähnlich wie Civitavecchia, vor allem durch ...
Weiterlesen …
AIDAcara zurück in Hamburg

AIDAcara zurück in Hamburg

Am Samstagmorgen, den 10. Februar 2018, gegen 06:30 Uhr, war es soweit: AIDAcara kehrte von der ersten Weltreise in der ...
Weiterlesen …

Reisebericht AIDAperla – Seetag & Civitavecchia

Tag 2 Das verspätete Auslaufen der AIDAperla aus Palma de Mallorca gegen 2:00 Uhr hatte ich verschlafen und wachte am ...
Weiterlesen …
AIDAperla im Hafen von Palma de Mallorca

Reisebericht AIDAperla – Auf nach Mallorca

Ich war im Dezember mit der AIDAperla im Mittelmeer unterwegs und möchte euch an meiner ersten AIDA-Reise teilhaben lassen. Neben ...
Weiterlesen …

Vlog #3 – Eislaufbahn und Klettergarten

Im dritten Teil meines Vlogs erreichen wir unser erstes Ziel: Civitavecchia. Für die meisten Urlauber geht es an diesem Tag ...
Weiterlesen …

Tag 3 bei den Hamburg Cruise Days 2017 – Soweit die Füße tragen

Ich war am Wochenende bei den Hamburg Cruise Days unterwegs und möchte euch das Erlebte nicht vorenthalten. Daher habe ich ...
Weiterlesen …

Tag 2 bei den Hamburg Cruise Days – Schmaus für Gaumen und Augen

Ich war am Wochenende bei den Hamburg Cruise Days unterwegs und möchte euch das Erlebte nicht vorenthalten. Daher habe ich ...
Weiterlesen …

Fast abgesoffen – Tag 1 bei den Hamburg Cruise Days 2017

Ich war am Wochenende bei den Hamburg Cruise Days unterwegs und möchte euch das Erlebte nicht vorenthalten. Daher habe ich ...
Weiterlesen …