Kreuzfahrten | Reiseberichte | Tipps | News

Reisebericht AIDAperla – Von Pisa nach Marseille

Tag 4

Von Civitavecchia führte uns die Reise nun nach Livorno. Eine Stadt die, ähnlich wie Civitavecchia, vor allem durch seinen Hafen bekannt ist. Für die Italiener ist sie Ausgangspunkt vieler Fährverbindungen nach Spanien oder auch Sizilien. Für Kreuzfahrer ist der Hafen besonders wegen seiner Nähe zu Pisa beliebt. Wer tiefer in das Land eintauchen möchte, macht sich auf den Weg nach Florenz.

Nur der frühe Vogel fängt den Wurm

Die AIDAperla strahlt in der Morgensonne von Livorno.

Komischerweise war ich an diesem Tag schon um 6:30 Uhr hellwach. Also beschloss ich kurzerhand diesen Umstand zu nutzen und mich früh auf den Weg nach Pisa zu machen. Doch zunächst genoss ich die Leere beim Frühstück im Fuego Restaurant mit Ausblick auf die Stadt. Um kurz nach Acht ging ich dann von Bord und erwischte den ersten Shuttlebus. Dieser wird vom örtlichen Hafenbetreiber angeboten. Ähnlich wie Civitavecchia, ist Livorno in erster Linie ein Industriehafen. Man darf sich also ebenfalls nicht frei bewegen auf dem Hafengelände bewegen. Besonders sehenswert ist es außerdem auch nicht. In wenigen Minuten brachte mich der Bus in die Innenstadt zum Piazza del Municipio. Nach kurzer Orientierung machte ich mich zu Fuß auf den Weg zum Bahnhof Livorno Centrale. Knapp 30 Minuten später kam ich an und konnte unterwegs ein wenig mehr von Livorno sehen. In meinem Vlog (siehe unten) erkläre ich den Weg und die Alternative Fahrt mit dem Bus nochmal genau.

Erstes Mal mit der italienischen Bahn

Nun lag eine gut viertelstündige Bahnfahrt vor mir. Der passende Zug war schnell gefunden (es gibt mehrere Verbindungen pro Stunde) und der Ticketkauf am Automaten machte mir auch keine Probleme. Praktischerweise lassen sich die Automaten auch auf Deutsch umstellen, sodass es im Zweifel keine Verständnisprobleme gibt. Pro Fahrt kostet die Strecke gerade einmal 2,60€, sprich 5,20€ für die Hin- und Rückfahrt nach Pisa Centrale. Wenn du ein solches Ticket kaufst, musst du anschließend auf jeden Fall dran denken es am Bahnhof zu stempeln bzw. zu entwerten.

Die folgende Fahrt verlief Problemlos und ich war pünktlich gegen 9:30 Uhr in Pisa.

Große Runde zum schiefen Turm

Von nun an verließ ich mich auf meinen, eigentlich guten, Orientierungssinn bzw. folgte ich einfach den anderen Menschen in Richtung Innenstadt. Durch die Altstadt klappte das noch ganz gut. Doch dann nahm ich wahrscheinlich die falsche Abzweigung und durfte auf dem Weg zum schiefen Turm von Pisa noch eine Extrarunde entlang der alten Stadtmauer drehen. Gut, dass ich an diesem Tag noch viel laufen konnte. An den folgenden Tagen sollte ich zunehmend mein straffes Ausflugsprogramm an den Füßen spüren.

Der Touristenspot schlechthin

Der Dom und der schiefe Turm in Pisa.

Endlich angekommen, ragte der schiefe Turm in den blauen Himmel von Livorno. Unten am Boden posierten die Touristen für die Kameras vor dem Turm. Ich nutzte den Moment natürlich auf für ein paar Beweisfotos.

Im Anschluss an den kurzen Aufenthalt ging es gemütlich durch die Altstadt von Pisa zurück zum Bahnhof. Auf dem Weg begegnete mir überraschenderweise ein kleiner Weihnachtsmarkt mit vielen kleinen handwerklichen Dingen. Das hatte ich hier eigentlich nicht erwartet. Das war allerdings nicht die einzige Besonderheit. Mitten in Pisa gab es eine Eislauffläche aus Natureis. Ich fühlte mich also praktisch wie an Bord der AIDAperla, nur mit dem Unterschied das die Fläche etwa dreimal so groß war. Beliebt war sie auf jeden Fall gleichermaßen: eine ganze Schulklasse war auf dem Eis unterwegs. Nach meinem rund dreistündigen Trip fuhr mein Zug wieder nach Livorno ab.

Dort angekommen schaute ich mich noch etwas in der Stadt um und fuhr danach mit dem Shuttlebus zurück zum Schiff. Es war schließlich höchste Zeit etwas zu Essen. Zum Glück war das East Restaurant noch geöffnet. Gebratene Nudeln, Garnelen und viele andere Kleinigkeiten landeten folglich auf meinem Teller.

Den Rest des Tages bearbeitete ich meine Videos und Fotos der ersten Tage. Am folgenden Seetag sollte noch genügend Zeit sein, um etwas auf dem Schiff zu unternehmen. Meinen Vlog kannst du dir hier anschauen:

 

Tag 5

Marseille in Sicht

Die AIDAperla auf dem Weg nach Marseille.

Der Seetag bedeute für mich Zeit zum Ausschlafen zu haben. Ich nahm mir die Zeit um entspannt im Weite Welt Restaurant zu frühstücken. Zum Glück war die See an diesem Tag deutlich ruhiger. Besonders schön war, dass man nahezu den ganzen Tag die französische Küste sehen konnte.

Die Crew hatte den Stop in Livorno übrigens genutzt um Dutzende Weihnachtsbäume an Bord zu bringen. Unterwegs nach Marseille wurde an allen Ecken und Enden geschmückt und es kam zunehmend Weihnachtsstimmung auf.

Bonsoir Marseille

Gegen 16:00 Uhr rückte unser nächstes Ziel, Marseille, dann näher. Die Stadt in der Provence liegt mehr oder weniger in einer großen Bucht. Dieser Umstand macht die Einfahrt besonders interessant. Hinzu kam, dass man die Einfahrt in den Hafen ausnahmsweise nicht im Bett verbrachte und somit live miterleben konnte. Die Steilküste entlang der Fahrrinne war definitiv sehenswert. Das folgende Anlegemanöver gelang unserem Kapitän Janauschek gewohnt problemlos.

Nächtliches Marseille

Der Porte d’Aix in Marseille.

Ich hatte mir im Verlauf des Tages überlegt, die Ankunft späten Nachmittag für einen Kurztrip in die Innenstadt zu nutzen. AIDA hatte natürlich die passende Lösung und bot für Interessierte wie mich einen abendlichen Shuttletransfer an. Dieser kostete mich 9,90€ und brachte uns direkt in das Herz von Marseille, an den Vieux Port.

Die Sonne war mittlerweile hinter dem Horizont verschwunden und tauchte Marseille in eine weihnachtliche Abendstimmung. Bewaffnet mit Kamera und Stativ nutze ich die Chance um einige Nachtaufnahmen im Hafen und in der Stadt zu machen. Ich denke, dass sich die Ergebnisse sehen lassen können.

Zurück an Bord gab es noch eine Currywurst an der Scharfen Ecke. Eine weiterer langer Tag neigte sich dem Ende entgegen und ich schonte meine Kräfte für den folgenden Tag in Marseille. Mit der Notre Dame de la Garde hatte ich mir am Abend bereits mein Ziel für den zweiten Tag in Marseille auserkoren.

Mehr dazu  in einigen Tagen.

Hier findest du meine weiteren Reiseberichte:

Die AIDAnova im Hafen von Arrecife auf Lanzarote. Im Hintergrund ist die Zenith von Pullmantur Cruises zu sehen.

Reisebericht Kanaren & Madeira 4 – AIDAnova

Im März 2019 war es endlich soweit. Nachdem ich bereits 2018 beim Ausdocken und bei der Taufe der AIDAnova in ...
Weiterlesen …
Norwegian Breakaway Kapitän Matko Candrilc

Kurzbesuch auf der Norwegian Breakaway

Die Norwegian Breakaway in Warnemünde. Wie du vielleicht schon gesehen hast, war ich beim ersten Rostock Cruise Festival (14.-16.9.2018) in ...
Weiterlesen …
Die AIDAmar bei der Auslaufparade des Rostock Cruise Festival 2018.

Rostock Cruise Festival macht Lust auf Kreuzfahrt

Vom 14. bis zum 16. September fand in Rostock-Warnemünde erstmals das Rostock Cruise Festival statt. Die neue Schwesterveranstaltung der Hamburger ...
Weiterlesen …
Der Ausblick vom Bett der Himmel & Meer Suite an Bord der neuen Mein Schiff 1.

Meine neue Suite – Reisebericht Vorfreudefahrt #5

Das letzte Ziel auf meiner Vorfreudefahrt mit der neuen Mein Schiff 1 war die dänische Hauptstadt Kopenhagen. Mein Motto des ...
Weiterlesen …
Der Ausblick vom Liegeplatz in Göteborg.

Sonne, Eis und Meer – Reisebericht Vorfreudefahrt #4

Nach dem verregneten Tag in Oslo war das nächste Ziel meiner Vorfreudefahrt mit der neuen Mein Schiff 1 Göteborg. Eine ...
Weiterlesen …
Die neue Mein Schiff 1 in Oslo.

Oslo – Vorfreudefahrt Neue Mein Schiff 1 – Reisebericht #3

Eine Kreuzfahrt Richtung Norwegen steckt immer voller Überraschungen. Dies trifft besonders auf das dortige Wetter zu. Während die einen schlechtes ...
Weiterlesen …
Die AIDAperla vor der Elbphilarmonie in Hamburg.

AIDA lässt Hamburg erleuchten – Hafengeburtstag #2

Bist du Frühaufsteher? Ich selbst in der Regel schon, allerdings klingelt mein Wecker dann trotzdem nicht schon um 5:00 Uhr ...
Weiterlesen …
Taufe der neuen Mein Schiff 1 in Hamburg.

Taufe der Mein Schiff 1 – Hafengeburtstag 2018 #1

Einmal im Jahr verwandelt sich der Hamburger Hafen in eine riesige Festmeile und feiert seinen Geburtstag. In diesem Jahr der ...
Weiterlesen …
Von der neuen Hohe Luft Bar an Bord der neuen Mein Schiff 1 hat man einen herrlichen Ausblick.

Reisebericht Vorfreudefahrt Neue Mein Schiff 1 – #1

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Endlich war es soweit und die neue Mein Schiff 1 startete zu ihrer ersten ...
Weiterlesen …
Emsüberführung Norwegian Bliss

Emsüberführung Norwegian Bliss

14.03.2018, es ist kurz nach Drei am Morgen und ich sitze im Auto in Osnabrück. Ein paar Stunden Schlaf mussten ...
Weiterlesen …
AIDAperla im Hafen von Palma de Mallorca

Abreise & Fazit AIDAperla

Ich war im Dezember 2017 mit der AIDAperla im Mittelmeer unterwegs. In meinen täglichen Reiseberichten und Vlogs berichte ich von ...
Weiterlesen …
Der Strand von Barcelona. Im Sommer auch für Kreuzfahrer ein schönes Ziel.

Reisebericht AIDAperla – Mit dem Fahrrad durch Barcelona

Das letzte Ziel meiner Reise mit der AIDAperla im Mittelmeer war Barcelona. Wie in den vorangegangenen Tagen zählte ich wieder zu ...
Weiterlesen …
Rathaus Marseille Vieux Port

Mit AIDAperla in Marseille

Tag 6 - Marseille Der nächste Tag war angebrochen und die Frühaufsteher, wie ich, wurden mit einem traumhaften Sonnenaufgang über ...
Weiterlesen …

Reisebericht AIDAperla – Von Pisa nach Marseille

Tag 4 Von Civitavecchia führte uns die Reise nun nach Livorno. Eine Stadt die, ähnlich wie Civitavecchia, vor allem durch ...
Weiterlesen …
AIDAcara zurück in Hamburg

AIDAcara zurück in Hamburg

Am Samstagmorgen, den 10. Februar 2018, gegen 06:30 Uhr, war es soweit: AIDAcara kehrte von der ersten Weltreise in der ...
Weiterlesen …

Reisebericht AIDAperla – Seetag & Civitavecchia

Tag 2 Das verspätete Auslaufen der AIDAperla aus Palma de Mallorca gegen 2:00 Uhr hatte ich verschlafen und wachte am ...
Weiterlesen …
AIDAperla im Hafen von Palma de Mallorca

Reisebericht AIDAperla – Auf nach Mallorca

Ich war im Dezember mit der AIDAperla im Mittelmeer unterwegs und möchte euch an meiner ersten AIDA-Reise teilhaben lassen. Neben ...
Weiterlesen …

Vlog #3 – Eislaufbahn und Klettergarten

Im dritten Teil meines Vlogs erreichen wir unser erstes Ziel: Civitavecchia. Für die meisten Urlauber geht es an diesem Tag ...
Weiterlesen …

Tag 3 bei den Hamburg Cruise Days 2017 – Soweit die Füße tragen

Ich war am Wochenende bei den Hamburg Cruise Days unterwegs und möchte euch das Erlebte nicht vorenthalten. Daher habe ich ...
Weiterlesen …

Tag 2 bei den Hamburg Cruise Days – Schmaus für Gaumen und Augen

Ich war am Wochenende bei den Hamburg Cruise Days unterwegs und möchte euch das Erlebte nicht vorenthalten. Daher habe ich ...
Weiterlesen …

Fast abgesoffen – Tag 1 bei den Hamburg Cruise Days 2017

Ich war am Wochenende bei den Hamburg Cruise Days unterwegs und möchte euch das Erlebte nicht vorenthalten. Daher habe ich ...
Weiterlesen …