Kreuzfahrten | Reiseberichte | Tipps | News

Tag 2 bei den Hamburg Cruise Days – Schmaus für Gaumen und Augen

Ich war am Wochenende bei den Hamburg Cruise Days unterwegs und möchte euch das Erlebte nicht vorenthalten. Daher habe ich mir überlegt einen kleinen Erlebnisbericht zu schreiben. Heute geht’s weiter mit Tag 2, Samstag.

Nach dem Silversea Cruises Feuerwerk am Vorabend folgte heute Morgen mein zweites Highlight. Die Norwegian Cruise Line, kurz NCL, hatte zu einer Schiffsbesichtigung mit tollem Rahmenprogramm geladen. Nachdem ich erst weit nach Mitternacht im Bett war, ging es bereits um 9 Uhr wieder in Richtung Cruise Center Terminal Altona an der die Norwegian Jade in den frühen Morgenstunden festgemacht hatte. Der Regen verschonte Hamburg übrigens auch an diesem Morgen noch nicht.

Erlebnis Norwegian Jade

NCL hatte sich ein umfassendes Programm überlegt: Präsentation, Theatervorführung, Schiffsrundgang und Mittagessen standen in den folgenden Stunden an. Einige Impressionen habe ich in dieser Bildergalerie gesammelt.

[URIS id=938]
 

Besonders in Erinnerung geblieben sind mir die Theatervorführung und das Mittagessen im Teppanyaki. Im Theater gab es kurze Programmausschnitte von einem Illusionisten, einem Artisten-Paar und des Musical Ensembles. Letzteres verbreitete mit ihren ABBA-Songs schnell gute Stimmung. Nach dem Rundgang war unser Ziel nun das Teppanyaki Restaurant. Beim Teppanyaki sitzt man in einer Gruppe rund um eine Grillplatte. Der Koch bereitet das Essen direkt vor den eigenen Augen zu. Die Show kommt dabei ebenfalls nicht zu kurz. Damit ihr auch einen Eindruck bekommt, habe ich meine Kamera mitlaufen lassen. 

 

Kreuzfahrtschiffe ohne Ende

Nach der leckeren Stärkung, ich habe Hähnchen und Shrimps gegessen, fuhr ich wieder mit der Fähre zu den Landungsbrücken. Mittlerweile war der Hafen etwas voller geworden, die AIDAprima, die Mein Schiff 3, die Europa und Europa 2 hatten nun ebenfalls Hamburg erreicht.

Nach einer kurzen Auszeit nutzte ich das besser werdende Wetter um ein paar Aufnahmen vom Wasser aus zu machen. Mit der Fähre ging es, vorbei an der Europa 2, zum Anleger Elbphilharmonie. Mein Weg führte mich anschließend, an der AIDA Erlebniswelt vorbei, wieder zum Pressezentrum um meine Fotos und Videos des Tages zu verarbeiten.

Paradepech 

Jetzt hieß es nur noch warten auf den Beginn des Highlights schlechthin, der großen Hamburg Cruise Days Parade. Ich hatte derweil beschlossen, mich nicht nochmal in das Getümmel auf der Plaza der Elbphilharmonie zu stürzen (hier geht’s zu meinem Erlebnisbericht von Tag 1) und verfolgte das Spektakel vom Sporthafen aus. Das Wetter zeigte sich pünktlich zur Parade von seiner besten Seite und dem großen Highlight der Hamburg Cruise Days stand nun nichts mehr im Wege, zumindest eigentlich. Eigentlich deshalb, weil kurz vor Beginn der Parade durch sickerte, dass es Probleme bei der Mein Schiff 3 gibt.

Die Parade startete, angeführt von der AIDAprima, pünktlich um 21:15 Uhr. Es folgten imposante Feuerwerke bei jedem der teilnehmenden Schiffe. Doch dann tat sich eine ungeplante Lücke auf. Diese Lücke war eigentlich für die Mein Schiff 3 bestimmt, die es tatsächlich nicht geschafft hatte sich einzureihen. Später am Abend stellte sich heraus, dass sich beim lösen der Leinen, eine dieser in der Schiffsschraube verfangen hatte. Es war eine Tragödie für die Mein Schiff und insbesondere die rund 2.500 Gäste an Bord. Nichtsdestotrotz musste die Parade weitergehen und fand mit der MSC Preziosa ihr Ende. Dies war auch gleichzeitig das Ende meines zweiten, erlebnisreichen, Tages bei den Hamburg Cruise Days 2017. Die Highlights der Parade im Video:

Nachtrag: Die Mein Schiff 3 konnte ihre Fahrt erst gegen 5 Uhr am Sonntagmorgen beginnen. Die ganze Nacht über waren Taucher im Einsatz um die Schiffsschraube vom Tau zu befreien.