Kreuzfahrten | Reiseberichte | Tipps | News
AIDAnova_Land_in_Sicht

Viel Neues auf der AIDAnova

Der Bau der AIDAnova hat begonnen und im Dezember 2018 soll das neue Schiff von der Meyer Werft in Papenburg übergeben werden. Jetzt hat AIDA erste Details und Bilder zur AIDAnova veröffentlicht. Die wichtigsten Änderungen stelle ich kurz vor:

Dschungelathmosphäre im Four Elements

Das bei der AIDAprima erstmals eingeführte Four Elements kommt auf der AIDAnova im Dschungelstil daher. Inmitten der üppigen Vegetation kann man über Baumwipfel klettern oder sich auf dem Wild River treiben lassen. Erstmals gibt es sogar drei Wasserrutschen (bisher zwei bei AIDAprima und AIDAperla) an Bord.
Kulinarisch gibt es mit dem Time Machine ein neues Restaurant. Was genau darunter zu verstehen ist, ließ AIDA noch offen. In einer Mitteilung heißt es: “Hier betreten Gäste eine Welt voller Wunder, Verrücktheiten und Überraschungen. Bei einer fantastischen Dinner-Zeitreise verschwimmen Geschichte und Zukunft, Realität und Fantasie, Entertainment und Genuss auf magische Weise. Alles dreht und bewegt sich, Kellner werden zu Zauberern und servieren ein köstliches Menü in drei Gängen.”
Digitaler wird es beim neuen Art Club, der multimedialen Version der AIDA Galerie. Hier vermischen sich Kunst, Fotografie, Videos, Spiele und Hightech. Besonderes Highlight: mit 3D-Brillen können Gäste virtuelle Kunst betrachten. Als Gimmick für die Smartphone- und Tablet-Nutzer gibt es in der Bar Ladestationen.

Das Four Elements kommt mit viel Grün daher. Foto: AIDA Cruises
Spa Bereich wächst mit

Nicht nur die AIDA wächst, sondern auch Body & Soul Organic Spa. Auf 3500 Quadratmetern bietet AIDA mehr als 80 Treatments aus aller Welt an. Zur erfrischenden Entspannung gibt es außerdem künftig die Juicy´s & Smoothies Bar mit frischen Säften und Smoothies. Im Beach Club wird es eine neue Brücke über der Wasserlandschaft, mit Blick auf die Bühne und zusätzliche Plätze zum Entspannen geben.

Der neue Spa Bereich reicht bis an die Reling. Foto: AIDA Cruises
Der Beach Club auf der AIDAnova. Foto: AIDA Cruises
Größere Kabinenvielfalt
Die neuen Penthouse-Suiten lassen keine Wünsche offen. Foto: AIDA Cruises

Auf der AIDAnova wird es 20 verschiedene Kabinenvarianten zu buchen geben. Neu sind die Penthouse Suite mit über 70m² auf zwei Decks, extragroße Verandakabinen Deluxe, die Junior-Suiten mit Wintergarten und erstmals Einzelkabinen innen oder mit Balkon.

Noch mehr Auswahl beim Essen

Auch in Sachen Kulinarik wird die AIDAnova mehr bieten als je zuvor. Zur Auswahl stehen 17 Restaurants, u.a.:

  • Im Best Burger @ Sea können sich die Gäste ihren Burger auf Tablets selbst an ihrem Tisch oder über das Smartphone zusammenstellen.

    Best Burger @ Sea: Hier kann sich bald jeder seinen eigenen Lieblingsburger zusammenstellen. Foto: AIDA Cruises
  • Im neuen Fischrestaurant Ocean’s sorgt eine Multimediaprojektion für echtes Meerfeeling.
  • Im Churrascaria Steakhouse gibt zukünftig Churrasco (Fleischspieße) die über Feuergegrillt werden. Die „Cortadores“ schneiden das Fleisch direkt am Tisch vom Spieß.
  • In der Eismanufaktur wird täglich frisches und abwechslungsreiches Eis produziert.
  • Als neues Highlight der asiatischen Küche wird der Teppanyaki Grill dienen. Hier wird das Essen vor den eigenen Augen zubereitet. Wie das aussehen kann, haben wir kürzlich auf der Norwegian Jae erlebt.
  • Im East Restaurant gibt es zukünftig einen original Tandoori-Ofen, in dem traditionelle indische Gerichte zubereitet werden.

    Schnell was für Zwischendurch? Dann ist man auf der neuen Streetfood-Meile genau richtig. Foto: AIDA Cruises
  • Das Brauhaus wird auf der AIDAnova zu finden sein. Damit es noch gemütlicher wird, ist erstmals ein Biergarten angeschlossen.
  • Erstmals soll es auch eine Streetfood-Meile geben mit allen schnellen Leckereien wie Currywurst, Döner und Baguettes.
  • Die neuen Bars wie die French Kiss Bar, die edle Rossini Bar, die Tokyo Bar oder die südamerikanisch inspirierte Vinothek sorgen für ausreichend Getränke an Bord.
Abwechslungsreiches Entertainment Angebot
Das neue Atrium lässt vor allem die Herzen aller Technikbegeisterten höher schlagen. Foto: AIDA Cruises

Das Studio X wird das erste TV-Studio auf dem Meer sein, in dem Shows produziert und von hier aus gesendet werden. Bis zu 500 Studiogäste können hautnah dabei sein und mitmachen, wenn Gameshows, Comedy, Kochsendungen, bekannte TV-Formate und Workshops entstehen. Am Abend kann das Studio X schnell zum Dancefloor umgebaut werden.
Für alle Liebhaber rockiger Töne wird die Rock Box der neue Stammplatz sein. Live-Musik, Karaoke und Rock-Quiz werden sicherlich für muntere Abende sorgen.
Tagsüber Cocktail-und Tanz-Workshops, nachts die neue Partylocation. Im The Cube kommen vor allem Nachtschwärmer auf ihre Kosten.

Umweltfreundlicher dank LNG

Als erstes Kreuzfahrtschiff der Welt kann AIDAnova zu 100 Prozent mit umweltschonendem Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden. Die Emission von Stickoxiden verringert sich dadurch um bis zu 80 Prozent, die CO²-Emissionen um weitere 20 Prozent.

[WPSM_INFOBOX id=843]

Mehr zur Kiellegung der AIDAnova erfahren Sie hier.